Flughäfen

Tausende von Vogelschlägen an Flugzeugen ereignen sich jedes Jahr weltweit und dies zumeist in unmittelbarer Nähe der Start- und Landebahnen. Im Jahr 2015 wurden allein in Deutschland 342 Fälle gemeldet. 

Protectis Air bietet zur sicheren Lösung dieses Problems das Bird Collision Avoidance System (BCAS) an. Entlang der Start- und Landebahn wird ein „Sicherheitstunnel“ geschaffen, der Start- und Landeflugwege umfasst. Das System ist vollautomatisch und entspricht den ICAO- und Flughafen-anforderungen. Tests auf Flughäfen haben eine Effizienz von BCAS von 95 % bestätigt (automatisierte Erkennung und Abschreckung).

Protectis Air bietet maßgeschneiderte Lösungen für Flughäfen und Flugplätze. Die Systeme werden fallspezifisch angepasst, um die Kosten effizient zu gestalten und gleichzeitig höchste Sicherheits- und Qualitätsstandards zu gewährleisten.

Agrarwirtschaft

In der landwirtschaftlichen Produktion können Vögel große Fraßschäden verursachen. Je nach Region, Land und Kulturart können die Verluste 65% übersteigen. Zum Beispiel fressen Vögel im Durchschnitt etwa 20% der Weinlese auf. Erhebliche Verluste entstehen auch für Obstplantagenbesitzer, Getreideerzeuger usw.

Mit der mobilen Variante eines Bird Collision Avoiding Systems (BCAS) bietet Protectis Air eine flexible und wirtschaftliche Lösung, die es Herstellern und Serviceunternehmen ermöglicht, das Schutzsystem zu einem bestimmten Zeitpunkt am gewünschten Ort bereitzustellen und die Anwendung auch für längere Zeit vorzuhalten.


Offshore Windkraftanlagen

Auf Offshore Windkraftanlagen kommt es auf den Generatorgebäuden zur Verschmutzung mit Vogelkot. Die Betreiber haben sich hier zum einen mit Auflagen des Arbeitsschutzes auseinanderzusetzen, müssen ihre Anlage aber auch vor Korrosion und Säureschäden schützen. Protectis Air bietet hier mit einer vereinfachten Variante des Bird Collision Avoiding Systems (BCAS) eine sichere Maßnahme gegen Verschmutzung mit Vogelkot, indem es eine schützende "Kuppel" über das Gebäude spannt. Aufwändige Reinigungsarbeiten können so vermieden werden.

 

Onshore Windkraftanlagen

Bei der alternativen Energieerzeugung an Land können rotierende Windblätter, sengende Temperaturen in Solaranlagen und glänzende Spiegelflächen den Tod oder Verletzungen von Vögeln und Fledermäusen verursachen. Reaktionen der Öffentlichkeit und starke Einwände der Umweltschützer haben die "grünen" Anlagen zur Energieerzeugung in Frage gestellt. Das Bird Collision Avoiding System (BCAS) löst dieses Problem durch Erstellen einer Schutzschicht über der Anlage. Darüber hinaus sind die Systemmodule so kostengünstig positioniert, dass die Anlagen ohne Unterbrechung arbeiten können.

Industrieanlagen und - gebäude

Vogelkot kann zu erheblichen Schäden an Gebäuden und seinen Anlagen führen. Bei Industriedächern kann es beispielsweise durch die im Kot enthaltenen Säuren zu Verformungen, Korrosion und Fehlfunktionen von Drainagen, Rohren, Filtern und anderen Systemen kommen. Traditionelle Maßnahmen, einschließlich mechanischer Entfernung, sind kostspielig und führen häufig zur Beschädigung der Dachabdeckung und der darauf installierten Anlagen.

Protectis Air bietet mit einem effektiv angepassten Bird Collision Avoiding System (BCAS) einen Rundumschutz des Gebäudes, indem es eine schützende „Kuppel“ über den Dächern bildet. Nachweislich wurde die Zahl der Vögel, die sich auf einem mit BCAS geschützten Dach niederlassen wollten, um 96% reduziert. 

Pappelallee 28

22089 Hamburg

 

Tel.:  +49 (0) 40 - 466 552 - 0

Fax.: +49 (0) 40 - 466 552 - 09

 

info@protectis-air.de